Cucumber Salad – Gurkensalat (Korea/Japan)

Cucumber salad recipe inspired by South Korean and Japanese cuisine.
Gurkensalat inspiriert aus der japanischen und koreanischen Küche. Deutsche Rezepterklärung nach der Englischen.

[ENG]

Today’s recipe will feature a side dish, which has a fresh and spicy taste and the preparation is finished just in a few minutes. . I use ingredients from the Japanese and South Korean cuisine. In South Korea, the dish is called oi-muchim and is usually a little bit spicier than the Japanese version. This recipe is a tasty side dish for meat and fish.

A very important ingredient is rice vinegar. I would not recommend substituting it with white wine vinegar or white balsamic vinegar, because rice vinegar has a milder taste.

Ingredients Quantity Tips
Cucumber 1 (big) Or two small
Salt ca. 1 Tbsp
Garlic 2 cloves
Spring Onion 2 stalks Or Scallion; optional
Soy Sauce (A) 1 Tbsp
Rice vinegar (A) 2 – 3 Tbsp
Sugar (A) 1 Tbsp
Gochugaru 1 tsp More for more spiciness
White sesame seeds 2 tsp
Sesame oil ½ tsp Optional

Directions

  1. Wash and peel cucumber. There are three ways to cut the cucumber, either you fully, partly or do not peel it. Afterwards cut the cucumber in small pieces and put it in a bowl with 1 Tbsp of salt for 25 minutes. DSC_0994kom
  1. Roast the sesame seeds in a pan without oil.
  1. Rinse and cut spring onion. Peel and cut the garlic. Add everything in a new bowl with (A) – ingredients.
  1. After 25 minutes remove the liquid from the cucumber and wash it to remove the salt. Drain the cucumber and then add it to the bowl with the marinade and mix everything. At the end, sprinkle the sesames seeds over the salad.

I like to put the salad in fridge for one hour.




 

[DEU]

Das heutige Beilagenrezept aus Gurken hat einen frischen und leichten Geschmack und ist einfach zubereitet. Sowohl in Japan als auch in Süd Korea wird dieses Gericht serviert und unterscheidet sich nur gering voneinander. Die koreanische Version ist etwas schärfer und wird oi-mujim genannt. Mein Rezept kombiniert sowohl koreanische als auch japanische Zutaten und es passt wunderbar als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten.

Eine wichtige Zutat ist Reisessig. Reisessig ist im Vergleich zu Weißweinessig oder weißen Balsamico Essig milder und hat weniger Eigengeschmack. Meine Empfehlung: Reisessig oder ein milder Essig.

Zutaten Menge Tipps
Gurke 1 große Oder zwei kleine
Salz ca. 1 EL
Knoblauch 2 Zehen
Frühlingszwiebel 1 Stange Optional
Sojasoße (A) 1 EL
Reis Essig (A) 2 – 3 EL
Zucker (A) 1 EL
Gochugaru (A) 1Tl Mehr für mehr schärfe
Weiße Sesamkörner 2 Tl
Sesamöl (A) ½ tl Optional

Zubereitung:

  1. Gurke gründlich waschen. Man kann die Gurke entweder nicht schälen, komplett schälen oder nur teilweise schälen (siehe Foto).
    DSC_0989kom
    Photo courtesy of sweet&spicykitchen

    Geschnittene Gurke in einer Schüssel mit 1. EL Salz ca. 25 Minuten stehen lassen.

  1. Während dessen in einer Pfanne die Sesamkörner ohne Öl anrösten und zur Seite stellen.
  1. Frühlingszwiebel waschen und klein schneiden. Knoblauch schälen und klein schneiden oder pressen. In einer Schüssel Frühlingszwiebeln und Knoblauch mit allen (A)-Zutaten gut mischen. Die Menge der einzelnen Zutaten kann nach Belieben dem persönlichen Geschmack angepasst werden.
  1. Die Gurke sollte nach 25 Minuten Flüssigkeit verloren haben, diese abgießen und die Gurke gründlich waschen um den salzigen Geschmack zu entfernen. Danach die Gurke kurz abtropfen lassen und dann zu dem Dressing hinzufügen. Alles gut mischen und am Ende die gerösteten Sesamkörner drüberstreuen.

Für mehr frische kann man den fertigen Gurkensalat für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s